Professur für Bildungssoziologie


Bildbalken

Rebekka Sagelsdorff

Dr. phil. des., Dozentin


Seit dem Herbstsemester 2017 ist Rebekka Sagelsdorff Dozentin an der Professur Bildungssoziologie der Pädagogischen Hochschule FHNW. Als Bildungssoziologin beschäftigt sie sich in der Lehre wie auch in der eigenen Forschungstätigkeit mit den Bedingungen, Formen und Funktionen von Bildung. Zu ihren Aufgaben gehört die Durchführung von Lehrveranstaltungen in der Modulgruppe Erziehungswissenschaften «Kultur und Gesellschaft» sowie die Betreuung von bildungssoziologisch ausgerichteten Masterarbeiten.


Rebekka Sagelsdorff hat Soziologie, Gender Studies und Ethnologie studiert und vor kurzem im Fachbereich Bildungssoziologie promoviert. Bereits von 2010 bis 2014 war sie wissenschaftliche Assistentin und SNF-Doktorandin an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz. Neben einem kleinen Lehrpensum war sie während dieser Zeit Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Lehrbetriebsverbünde in der Praxis - Eine multiple Fallstudie zum Funktionieren und den Anforderungen einer neuen Organisationsform der betrieblichen Lehre aus Sicht verschiedener Akteure" unter der Leitung von Prof. Regula Leemann (PH Nordwestschweiz) und Prof. Christian Imdorf (Universität Basel).

 

Im Rahmen dieses Forschungsprojekts verfasste Rebekka Sagelsdorff ihre Dissertation mit dem Titel „Soziale Ungleichheit in der flexibilisierten Berufsbildung. Erweiterte Kompetenzanforderungen und milieuspezifische Passungsverhältnisse in Lehrbetriebsverbünden“. In ihrer Dissertation untersucht Rebekka Sagelsdorff die Chancen und Herausforderungen der Lehre in einem Lehrbetriebsverbund aus der Perspektive von Lernenden. Für ihr Dissertationsprojekt hat sie einen Förderbeitrag aus dem Forschungsfonds der Universität Basel erhalten. Nach einem zweijährigen Forschungsaufenthalt in Neuseeland, u.a. als Visiting Academic an der School of Educational Studies and Leadership der University of Canterbury, ist sie 2017 in die Schweiz und an die Pädagogische Hochschule Nordwestschweiz zurückgekehrt.

 

Ihre Forschungsschwerpunkte sind Bildungs- und Arbeitssoziologie, Berufsbildung, soziale Ungleichheit und Milieuforschung. Ausserdem interessiert sie sich für Geschlechtersoziologie und international vergleichende Erziehungswissenschaften.

 

Mitgliedschaften

  • Swiss Sociological Association, Sociology of Education Research Network
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Sektion Bildung und Erziehung
  • Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung SGBF

 

Publikationen

  • Sagelsdorff, Rebekka (in Vorbereitung): Soziale Ungleichheit in der flexibilisierten Berufsbildung. Erweiterte Kompetenzanforderungen und milieuspezifische Passungsverhältnisse in Lehrbetriebsverbünden. Dissertation, Universität Basel.
  • Leemann, Regula Julia/Sagelsdorff, Rebekka (2014): "Der Erwerb von Schlüsselkompetenzen in Ausbildungsverbünden: Chance oder Risiko für Jugendliche aus bildungsfernen Herkunftsmilieus?", in: Mona Granato/Cornelia Weins (Guest Editors): Soziale Herkunft und Berufliche Ausbildung. Schwerpunktheft der Zeitschrift Sozialer Fortschritt, Jahrgang 63/2014, Heft 4-5.
  • Sagelsdorff, Rebekka (2008): Illusion einer bikulturellen Gesellschaft in Neuseeland: Zur Persistenz kolonialer Herrschaftsstrukturen in einem postkolonialen Staat. Unveröffentlichte Lizentiatsarbeit, Universität Basel.

 

Präsentationen (Auswahl)

  • Flexibilisierung der beruflichen Grundbildung in Lehrbetriebsverbünden: Reduktion oder Reproduktion sozialer Ungleichheiten? Posterpräsentation am PH Forschungstag 2014 in Basel: „Lernen in der Schule: Modelle, Praxis, Lernergebnisse", 28.11.2014.
  • Flexibilisation of vocational education in training networks: Reduction or reproduction of social inequalities?, am Kongress des SSA Sociology of Education RN: "Sociological Perspectives in Research and Education in Switzerland" an der Universität Fribourg, 15.11.2014)
  • Aufbau von Schlüsselqualifikationen in Lehrbetriebsverbünden (LBV), zusammen mit Lorraine Birr, am PH Forschungstag 2013 in Basel: „Fachliches und überfachliches Lernen und Lehren", 29.11.2013.
  • Learning for the Project World: Opportunities and Risks of a Network-oriented Organisation of Vocational Education from a Perspective of Social Inequalities, zusammen mit Regula Julia Leemann, am ECER Kongress 2013 in Istanbul: "Creativity and Innovation in Educational Research", 11.09.2013.

 

Lehrveranstaltungen

  • Mechanismen sozialer Ungleichheit in Schule und Ausbildung (ab 2017, PH FHNW)
  • Bildungssysteme und Bildungssteuerung im internationalen Vergleich (ab 2011, PH FHNW)
  • (Berufs-)Bildung aus soziologischer Perspektive (2010-2011, PH FHNW)
  • Die soziale Konstruktion von Geschlecht (2010, HSA FHNW)
  • Soziale Ungleichheit (2010, HSA FHNW)

 

 

 

Kontakt:
Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule
Institut Sekundarstufe I und II
Clarastrasse 57
CH-4058 Basel
Tel +41 61 690 19 41
Fax +41 61 690 19 90
E-Mail: rebekka.sagelsdorff@fhnw.ch



Konzept Dissertation



Abgeschlossene Forschungsprojekte:
Lehrbetriebsverbünde in der Praxis